top of page

Funktionelle Myodiagnostik

Funktionelle Myodiagnostik (FMD) ist eine vorwiegend diagnostische Methode, die durch Testung einzelner Muskeln und durch Beobachtung deren Reaktion auf bestimmte Reize einen Einblick in die funktionellen Zusammenhänge bzw. Störungen des Organismus erlaubt. Der Muskeltest erfolgt nach genau definierten, aus der Physiologie und Sportwissenschaft stammenden Kriterien.

Mit Hilfe der FMD können krankmachende Einflüsse identifiziert werden. Dies können z.B. Narben- und Zahnstörherde, Fehlstellungen am Bewegungsapparat, die Differenzierung von

viralen, bakteriellen oder parasitären Infekten, unverträgliche Nahrungsmittel oder psychische Belastungen sein. Ebenso kann die individuell ideale Therapie oder Arznei gefunden werden. Hier kommt ein breites Spektrum von klassisch schulmedizinischen Arzneien und komplementärmedizinischen Methoden zur Anwendung. FMD kann in jede klinische Fachrichtung sinnvoll integriert werden.

Behandlung mit Funktioneller Myodiagnostik

Der menschliche Körper ist ein komplex arbeitendes System. Er ist in der Lage, einzelne Störungen zu kompensieren und

auszugleichen. Erst das Zusammentreffen von mehreren belastenden Faktoren führt zum Ausbruch der Erkrankung.

Um eine grundlegende Besserung oder Heilung zu erzielen, ist es nötig nicht nur die Symptome zu behandeln, sondern

die einzelnen störenden Einflüsse zu identifizieren und zu behandeln oder zu beseitigen. FMD ermöglicht diese

Zusammenhänge zu erkennen und somit der Erkrankung auf den Grund zu gehen.

 

Beispiele für Zusammenhänge

 

  • Ein rezivierender Rückenschmerz kann durch einen Fehlbiss oder einen kranken Darm verursacht sein.

  • Herzrhythmusstörungen oder Kopfschmerzen können mit einer Histaminunverträglichkeit oder einer Blockierung

       in der Wirbelsäule zusammenhängen.

  • Ekzeme können durch unverträgliche Nahrungsmittel oder eine Parasitenbelastung entstehen.

  • Chronische Müdigkeit kann mit einem Eisenmangel, einer Schilddrüsenfehlfunktion, einer chronisch viralen Belastung

       oder einer versteckten Nahrungsmittelunverträglichkeit in Verbindung stehen.

FMD kann Erwachsenen und Kindern helfen bei:

Körperlichen Beschwerden

  • Kopfschmerzen, Migräne

  • Akute und chronische Beschwerden am Bewegungsapparat

  • Sportverletzungen

  • Bissfehlstellungen und Störungen des Kiefergelenks

  • Akute und chronische Magen-Darmbeschwerden (Reizdarm)

Allgemeinbeschwerden und Unverträglichkeiten

  • Allergien und sonstige Unverträglichkeiten

  • Immunschwäche, Infektanfälligkeit

  • Erkennung von Störfeldern wie Zahnherden, Sinusitiden und störenden Narben

  • Schwermetallbelastungen

  • Verträglichkeitsüberprüfung von Medikamenten und Zahnwerkstoffen

  • Befindlichkeitsstörungen: „Alle Befunde in Ordnung und Sie fühlen sich trotzdem krank.“

bottom of page